Lollipop Chainsaw

Posted on by CrazyArcadia

In Grasshopper Manufacture’s neustem Werk tritt Cheerleaderin und Zombiejägerin Juliet Starling an ihrem 18. Geburtstag gegen die untote Horde an, welche sich an ihrer Schule und auch in anderen Teilen ihrer Heimatstadt breit gemacht hat. Bereits zweimal haben wir einen Blick auf das Spiel geworden (in Preview 1 mit einem Schwerpunkt auf die Charaktere, die Story, die Macher, Musik und Bonuskostüme und kurze Zeit später in Preview 2 mit besonderem Augenmerk auf Gameplay und Inspirationen für das Spiel) – Wer mehr über Story und Hintergründe wissen will, kann das also in den Previews nachlesen, hier ist es jetzt an der Zeit, das fertige Produkt einem kritischen Blick zu unterwerfen und zu prüfen, ob Lollipop Chainsaw langfristigen Fruchtgeschmack im Mund hinterlässt oder einfach nur lutscht.

 

We wear our vaginas proudly

In seinem Kern ist Lollipop Chainsaw ein klassisches Videospiel welches in seinem simplen Gamedesign Erinnerungen an Straßenprügler-Klassiker wie Streets of Rage und Final Fight wach ruft. In zombifizierten Schulen, Sportstadien, Bauernhöfen, Spielhallen und mehr haut Juliet Zombies mit Cheerleader-Moves und PomPoms eins auf die Glocke. Wenn diese geschwächt genug sind, gilt es ihnen mit gezielten Attacken mit der bonbonbuten Kettensäge den Kopf nicht zu verdrehen sondern abzutrennen. Im Laufe des Spiels kann Juliet zahlreiche neue Combos erlernen, um den Zombies noch effektiver und spektakulärer den Garaus zu machen. Dabei fühlen sich die Kombos eingeschränkter ein, als in Genrevertretern wie Ninja Gaiden oder Devil May Cry, aber hirnloses Buttonmashing hilft lediglich beim Schaffen des Spiels.

Gezieltes Einsetzen von Juliets Sprungfähigkeit, welche gleichzeitig auch als Ausweichmove und zum Canceln von Attacken verwendet werden kann, steht für geübtere Spieler an der Tagesordnung. Wer Highscores knacken und auf höheren Schwierigkeitsgraden überleben will, muss die Attacken der jeweiligen Situation anpassen. Starke Gegner sind beispielsweise mit einem flinken mehrfachen Kettensägensalto schnell am Boden, während beinlose Zombies am Boden am Besten mit einer Bodendrehattacke zu dezimieren sind. Nur, wer mehrere Zombies zeitgleich erledigt hat Aussicht auf höhere Punktzahlen und zahlreiche begehrte Gold- und Platinummedallien, welche zum Freischalten neuer Combos, verbesserter Stärke und Gesundheit sowie Kostüme, Musik und Artworks benötigt werden.

In besonderen Situationen kann Juliet Stangen benutzen, um Zombies in einem Kettensägen-Lapdance das (Un-)Leben zu nehmen. Auch ihr körperloser Freund Nick, dessen Kopf Juliet als Anhänger an ihrem Rock/Gürtel/wo auch immer, jedenfalls in Nähe ihres Pos trägt, kann als Waffe missbraucht werden. Sei es, dass sie ihn wie einen Football in Gegnerhorden kickt oder ihn als Cheerleaderstab um sich herumwirbelt, der arme Kerl hat es nicht leicht. Manchmal ergibt sich auch die Möglichkeit, seinen Kopf auf einen kopflosen Zombie aufzusetzen und dann in einem simplem Minispiel Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Im späteren Spielverlauf kommt noch der Chainsaw Blaster hinzu, eine Art Shotgun, welche vor allem gegen fliegende Gegner sinnvoll ist. Amüsant ist auch der Umbau der Kettensäge zu einer Art Minimotorrad um damit über Schanzen zu springen und schnell durch die Gegend zu rennen.

 Killing people is fun when they’re zombies

Die verschiedenen Szenarien sind abwechslungsreich und voller kleiner Gags. Jede Stage ist liebevoll durchgestaltet und man entdeckt – ähnlich wie in guten Spielhallenspielen – immer neue Kleinigkeiten im Hintergrund. Ein Höhepunkt des Spiels ist in dieser Hinsicht passenderweise auch der Spielhallenlevel, in welchem man sich unter anderem in Zombie-Varianten von Pacman und Elevator Panic wieder findet. Aber auch andere Stages können mit amüsantem Zwischengeplänkel aufwarten, Zombiebasketball und Baseball, außer Kontrolle geratene Schulbusse, Drogentrips… obwohl die Zombieprügeleien eher schnell zur Routine werden, gibt es genug Zusätze, um für etwas Abwechslung zu sorgen. Das alle Endbosse Zombieversionen von Musik-Stereotypen wie Metal, Rock, Punk, Funk und Psychadelic Pop darstellen hätte allerdings manchmal noch etwas mehr in das Leveldesign einfließen können. So wirken die Bosse etwas fahler als in Grasshopper Manufacture’s anderen Spielen wie No More Heroes.

 

Es gibt allerdings auch noch andere Mängel in Lollipop Chainsaw. So ist die Kamera stellenweise etwas bockig und 2-3 Stellen des Spiels könnten bei manchen Spielern Frust auslösen. Insbesondere Zombiebaseball sorgt in vielen Internetforen für erzürnte Spieler (CA-Protipp : Auto-Aim abschalten; ich hatte keine Probleme mit der Sequenz.), aber auch Instant-Death Quicktimeevents, bei denen ein Fehler zum sofortigen Tod und Zurücksetzen zum letzen Checkpoint führt nagen manchmal an den Nerven. Dankenswerterweise sind die Checkpoints fair gesetzt. Die Länge des Spiels wird ebenfalls häufig kritisiert: 4-6 Stunden für einmaliges Durchspielen. Wer das Spiel als das nimmt, was es ist – ein Highscore-basiertes klassisches Videospiel welches man mehrmals durchspielt – dürfte sich daran nicht stören. Dank Online-Leaderboards für jede Stage und einer Oberweltkarte wie zu 16Bit-Zeiten wird der Eindruck eines Retrospiels noch verstärkt. Ein oder zwei Level mehr hätten aber tatsächlich nicht geschadet. Langzeitmotivation bieten auch die bereits genannten höheren Schwierigkeitsgrade sowie das Vervollständigen der Sammlung an verschiedenen Lollipops, Kostümen, Zombiebiographien und mehr. Die Kostüme verdienen besonderes Lob: Abgesehen von den Vorbestellerbonus-Kostümen sind alle Kostüme freispielbar enthalten. Der Trend, für neue Kostüme Geld ausgeben zu müssen, wird dankenswerterweise ignoriert und man kann Juliet in diverse Cheerleaderoutfits, Retrokleidung, Bikinis, Animecosplaykostüme und ein riesiges Hasenkostüm stecken.

Lollipop Chainsaw lebt vor allem von seinen bunten Charakteren und seinem abgefahrenem Humor. Juliet und Nick liefern sich während den Leveln amüsante Wortduelle und auch Zombies und hilflose Mitschüler, die gerettet werden müssen, geben irrsinnige Kommentare von sich. Wenn Nerdzombies in der Spielhalle darauf pochen, noch einen weiteren Level spielen zu wollen, untote Cheerleaderinnen am Ende ihres Lebens nur noch bereuen, in drei Bukkake-Videos mitgespielt zu haben, Hillbilly-Zombies eigentlich Kühe melken wollen oder Nick in seinen Emo-Momenten mokiert, dass Juliet ihn objektifiziert und nur dabei hat, weil es cool ist, einen Freund als Kopf am Gürtel hängen zu haben, kann man sich einem Lächeln kaum verweigern. Sofern man auf den niveaulos-cleveren Subkultur-Humor steht, welcher in vielen Grasshopper-Spielen seinen Platz hat.

Das wird wohl auch ein Knackpunkt für viele Spieler sein – wer die Charaktere, den Stil und den Humor mag wird das Spiel alleine deswegen mehrmals spielen wollen. Wer allerdings schon die Trailer und andere Grasshopper Manufacture-Spiele unlustig fand sollte erstmal Probe zocken. Das Marketing des Spiels zielte oft auf den Sexappeal von Juliet, amüsanterweise wirft das Spiel selbst aber Genderklischees über den Haufen. Juliets Freund Nick wird zum Objekt und die Grundhaltung der Gegner gegenüber Juliet sorgt für eine Situation, in welcher ungewollte Sexualität auf Juliet projiziert wird, was diese mit coolen Sprüchen und strafenden Sägeaktionen mit der überhaupt nicht phallischen Kettensäge beantwortet. Dank der Zusammenarbeit mit Zombiefilm-Veteran James Gunn (28 Days later, Dawn of the Dead) wirken Dialoge und Charaktere angenehm augenzwinkernd und rund. Allerdings ist das Spiel weniger komplex unter der Haube, als andere Grasshopper Manufacture-Spiele, und bietet nicht viel Stoff zum interpretieren und nachdenken außerhalb der Spielerei mit Genderthematiken.

Please don’t look under my skirt

Die Grafikengine von Lollipop Chainsaw basiert auf der Unreal Engine 3, was man ihr nicht wirklich ansieht. Damit ist nicht die technische Qualität gemeint; das Spiel läuft flüssig wie Sahne auf Cheerleader-Oberkörpern, aber manche Texturen werden etwas spät vollständig nachgeladen. Mehr gemeint ist der absolut abgefahrene Stil des Spiels. Die Charakterdesigns von NekoshowguN wurden gekonnt in einen comichaften Celshadingstil übertragen, die Hintergründe wirken dank grafischer Elemente wie aus einem Comicbuch oder Popart. Das Spiel ist bunt und farbig wie kaum ein anderes HD-Spiel dieser Generation – Zombieblut vermischt sich mit den Regenbögen von Juliets Kettensäge („Where do all the rainbows come from?“ „From AWESOME!!“). Alles wirkt aus einem Rutsch, das Spiel bedient sich gekonnt an Elementen aus Genrefilmen, anderen Videospielen und japanischen Comics und erzeugt damit eines der coolsten Videospiellooks dieser Generation. Die übertriebenen Animationen sind größtenteils flüssig, nur in Cutscenes wirken manche Bewegungen etwas abgehakt.

 

Der Soundtrack ist ebenfalls großartig. Akira Yamaoka (Silent Hill, No More Heroes) und Jimmy Urine (Mindless Self Indulgence) haben einen erstklassigen Mix aus Genres zusammen gestellt, welcher zu den Musik-Themen der Zombieoverlords passt. Rock, Funk, Metal, Videospielmelodien, Psychadelic Pop – man darf sich bei Bedarf auch selber aus dem Soundtrack Mixtapes für die verschiedenen Stages erstellen, aber die Standardauswahl passt perfekt. Das Ganze wird abgerundet durch jede Menge lizensierter Musikstücke. Natürlich ist der Song „Lollipop“ von den Chordettes mit dabei, aber auch Songs von MSTKRFT, Dragonforce, Children of Bodom, Atari Teenage Riot und vielen mehr sind vorhanden. Die Leistung der Synchronsprecher ist ebenfalls auf höchstem Niveau, vorallem Tara Strong (u.a. Rikku/Final Fantasy X, Paz/Metal Gear Solid: Peace Walker, Kaede/Killer 7) spricht eine starke Juliet.

Die Unterschiede zwischen der Xbox360 und der PS3 Version sind minimal. Berichten zu Urteilen läuft die Unreal Engine 3 ein bisschen besser auf der Xbox360 und dank der Option, das Spiel komplett auf die Festplatte zu installieren, hat die 360-Version was Ladezeiten angeht die Nase vorn. Ansonsten sind beide Versionen gleichwertig.

What the dick?

Bevor man sich Lollipop Chainsaw kauft, sollte man sich zwei Fragen stellen : Mag ich den Humor von Grasshopper Manufacture, welcher ein Grundwissen über Subkulturen und Nerdhumor voraus setzt? Liebe ich klassisches Gamedesign und Highscorejagd?
Wer auf beides „Ja“ antworten kann, darf bedenkenlos zugreifen. Trotz kleiner Mängel ist Lollipop Chainsaw ein erfrischend liebenswürdiges und unterhaltsames Spiel, welches sich tatsächlich anfühlt wie ein Videospiel und nicht wie ein spielbarer Hollywood-Blockbuster.

Beschriebene Spielinhalte sowie sämtliche Grafiken, Screenshots, Video- und Sounddateien sind sofern nicht anders angegeben © Grasshopper Manufacture/Warner Bros.
Lollipop Chainsaw © Grasshopper Manufacture/Warner Bros.

Hersteller: Grasshopper Manufacture/Warner Bros.

Genre: Beat 'em up-Action

Spieler: 1

Online: Onlineleaderboards

Sprache: Engl.Dub/Dt.Sub

Version: PAL

Release: 16.6.2012

Für Fans von: Suda51, Zombies, Grindhouse, Cheerleader, Humor

Mehr davon: No More Heroes 1&2, klassische Arcade-Prügler

Bonus!!! Lollipop Chainsaw / Juliet Starling Bikini makes her almost naked News at 11

Plötzlich surfen mehr als 5 Leute auf CrazyArcadia.com. Eine kurze Recherche, woran das liegt, brachte zu Tage : CrazyArcadia.com ist in google weit oben... wenn man nach „Lollipop Chainsaw Bikini“ surft. Ist es das, was unsere Leserschaft will? Knallharte Recherche, interessante Artikel zu Videospielen, coole Reviews, kompetente Schreiber... nein. SEXY JULIET STARLING in einem BIKINI. Also geben wir euch mehr LOLLIPOP CHAINSAW BIKINI JULIET STARLING – content.

LOLLIPOP CHAINSAW HOT JULIET STARLING BIKINI SEXY SEXY

MED PHARM VIAGRA LOLLIPOP CHAINSAW TEENY WEENY STRING BIKINI Hola Hola, Rata Rata Ra JULIET STARLING ALMOST NAKED OMG

PRINCE OF AFRICA LOLLIPOP CHAINSAW NAKED JULIET STARLING TITS BIKINI LOL

SO THAT... RIGHT, RIGHT... TAKE OFF YOUR CLOTHES. OFF! BIKINI IN LOLLIPOP CHAINSAW JULIET STARLING SEXY BIKINI? YOU WANT THAT?!

crazyarcadia.com nimmt Genderforschung sehr ernst. Dieser Beitrag ist selbstverständlich als Satire zu sehen. Wer sexy bikini Juliet Starling NACKT sehen will, muss auf folgenden Link klicken, wir haben dafür eine extra Unterseite eingerichtet :

BIKINI LOLLIPOP CHAINSAW NUDE JULIET STARLING NAKED

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *